Medizinische und Sozialpsychiatrische Versorgung für Kinder und Jugendliche

Medizinische und Sozialpsychiatrische Versorgung für Erwachsene

Kindertagesstätten und Hort

Eingliederungshilfen für seelisch behinderte Erwachsene (EsbE)

Medizinische und Sozialpsychiatrische Versorgung für Kinder und Jugendliche

Medizinische und Sozialpsychiatrische Versorgung für Erwachsene

Kindertagesstätten und Hort

Eingliederungshilfen für seelisch behinderte Erwachsene (EsbE)

"Sag nicht ja, wenn du nein sagen willst!" im FORUM PSYCHE April 2015

Ein spannendes Thema, das die Teilnehmer unserer Veranstaltungen hier ausgewählt haben: Warum tun wir etwas, das wir vielleicht doch gar nicht tun wollen? Welche Folgen kann das haben? Gibt es etwas, das uns zwingt, entgegen unserer „eigentlichen“ Bedürfnisse und Wünsche zu handeln?


Wie schon im Faltblatt angedeutet, hat das Thema einiges "in sich". Wir versprechen uns vom nächsten FORUM PSYCHE eine hohe Beteiligung und einen besonders regen wechselseitigen Gedanken- und Erfahrungsaustausch.


Erste Gedanken gehen schon in das Jahr 2016, im März könnte die hunderste Veranstaltung gefeiert werden. Im Herbst 2000 wurde das erste "Psychose-Seminar" in Rostock an der VHS eröffnet.


Donnerstag, 23. April 2015
16.45 bis 18.45 Uhr
Volkshochschule Rostock
Am Kabutzenhof 20 A
18057 Rostock

Gesundheitscentrum in Groß Klein stellt sich vor

Einladung zum Tag der offenen Tür

Ergotherapie und Pflegedienst zum Informieren, Anfassen und Ausprobieren

 

Am Mittwoch, dem 25. Marz 2015, lädt das Gesundheitscentrum der Gesellschaft für Gesundheit und Pädagogik (GGP) in Groß Klein zum Tag der offenen Tür. Die Teams der Ergotherapie-Praxis und des Ambulanten Pflegedienstes möchten an diesem Tag allen Interessierten, Angehörigen und Mitarbeitern in medizinisch-sozialen Berufen die verschiedenen Behandlungskonzepte und Leistungen der Einrichtung näher vorstellen. Zudem wird über aktuelle gesetzliche Änderungen im Bereich der häuslichen Pflege (Pflegestärkungsgesetz) informiert.

 

Wann:             Mittwoch, 25. März 2015, von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr

 

Wo:                 Gesundheitscentrum der GGP,

                       Taklerring 36, 18109 Rostock (Anfahrtskizze)

                       (Eingang befindet sich im Schiffbauerring)

 

Die Ergotherapie ist ein anerkanntes Heilmittel zur Behandlung von Menschen jeden Alters, die durch eine körperliche, geistige oder seelische Erkrankung in ihrer Teilhabe am Leben eingeschränkt sind. Am Tag der offenen Tür soll die Möglichkeit gegeben werden, sich zu informieren und diverse Behandlungskonzepte selbst zu erfahren. Handwerkliche und gestalterische Techniken gehören zum festen Behandlungskonzept und können hier von Kindern und Erwachsenen gleichermaßen ausprobiert werden.

 

Die ambulante Pflege ist eine anerkannte Leistung der Pflegeversicherung, die von der Pflegekasse (pflegerische Leistungen) oder der Krankenkasse (medizinische Leistungen) getragen wird. Zum Leistungsspektrum gehören grundpflegerische Tätigkeiten, häusliche Krankenpflege, Beratung der Pflegebedürftigen und ihrer Angehörigen sowie die hauswirtschaftliche Versorgung. Häufig aufkommende Fragen wie: Wer hat welchen Anspruch? Wo kann er diesen geltend machen? Welche Pflegestufen gibt es? Welche Veränderungen sind mit dem neuen Pflegestärkungsgesetz seit dem 1.1.2015 in Kraft? werden vom Team des Ambulanten Pflegedienstes individuell beantwortet.

 

 

2. Aufführung »Am Stadtrand« am 11. März 2015

»theaterlabor« nennt sich die Gruppe, die im Rostocker Waldemarhof probiert. Sie zeigt am 11. März das Stück »Am Stadtrand«. Zwölf Szenen sind an einem imaginären Ort nicht weit von der See lokalisiert. Verschiedene Personen treffen aufeinander, unter ihnen Odysseus mit seinen Leuten auf der Heimfahrt von Troja. Aber es geht um Gegenwärtiges.

 

Die Mitglieder des »theaterlabor« arbeiten schon Jahre zusammen. Am Anfang stand die Bereitschaft, sich Begegnungen auf der Bühne auszusetzen. So genügten der leere Raum und eine Jacke in der Mitte der Szene für die ersten theatralischen Versuche. Eine Szene schloß sich dann an die nächste und es gelang ein Theaterstück mit manchen Überraschungen. Die szenische Arbeit leitet Jürgen Mertag. Aufgrund seiner Vertrautheit mit den Darstellern konnte Wolfgang Mundt als Autor die Szenen individuell angepasst schreiben. Ihre gebundene Sprache nimmt Wendungen aus dem Alltag auf und berührt zugleich Grundsätzliches.

 

Als Zugabe zum Stück »Am Stadtrand« wird das »theaterlabor« des weiteren Szenen mit dem legendären Schweijk als Hauptfigur zeigen.

 

Zur weiteren Inspiration hier eine Rezension der NNN zum Stück

Die Möglichkeit, im Waldemarhof zu arbeiten, verdankt das »theaterlabor« dem Förderverein Gemeindepsychiatrie e.V. Rostock und der Gesellschaft für Gesundheit und Pädagogik mbH (GGP).

 

»Am Stadtrand / Schweijk« - Uraufführung –

Ein Stück von Wolfgang Mundt

 

»theaterlabor« - Theaterprojekt der Gesellschaft für Gesundheit und Pädagogik mbH

Am 11.03.2015, 20:00 Uhr

Bühne 602 am Stadthafen

 

Eintrittspreise: 8,50 €

Ermäßigt: 5,50 €

(Studenten, Warnowpaßbesitzer, Rentner, Schwerbehinderte, Ehrenamtler)

 

juergen.mertag@remove-this.ggp-rostock.de

Mobil: 0163-4123718

Die Bestelltelefonnummer mit Anrufbeantworter: 0381-2014820

 

e-mail-Bestellhotline Bühne 602: info@remove-this.compagnie-de-comedie.de

Telefon: 0381-2036084

Spatenstich für die erste 24h-Kita in Rostock

© Danny Gohlke
© Danny Gohlke
© Danny Gohlke

Baustart für die Erweiterung der Kindertagesstätte Humperdinckstraße mit Rostocks erster 24-Stunden-Kita

 

Am Montag, dem 29. September 2014, war es soweit: Der Waldemar Hof e.V. als Bauherr und die Gesellschaft für Gesundheit und Pädagogik (GGP) als Betreiber leisten gemeinsam einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

 

Auf dem Gelände der Kindertagesstätte Humperdinckstraße wird ein Erweiterungsbau errichtet, hier werden dann insgesamt 220 Kinder im Krippen- und Kindergartenalter im regulären und in einem 24-Stunden-Betreuungsangebot in ihrer Entwicklung begleitet. Die Eröffnung der neuen Einrichtung ist für September 2015 geplant.

 

In Anwesenheit vieler Gäste aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung haben Oberbürgermeister Roland Methling, Sozialministerin Birgit Hesse, Innenminister Lorenz Caffier und Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Stefan Rudolph gemeinsam mit dem Geschäftsführer der GGP, Torsten Benz, und dem Bereichsleiter der GGP für Kinder und Jugend, Familie, Bildung und Migration, Dr. Wolfgang Richter, den ersten Spatenstich gesetzt und damit den Baustart vollzogen.

 

Die 24-Stunden-Kita ermöglicht eine Betreuung der Kinder mit erweiterten Öffnungszeiten und einer Übernachtungsmöglichkeit. Das bedeutet, dass die Kinder an 365 Tagen im Jahr 24 Stunden am Tag oder in der Nacht von Fachkräften betreut werden können. Dieses Angebot richtet sich insbesondere an Eltern und andere Sorgeberechtigte, die im Schicht-, Wochenend- und/oder Feiertagsdienst oder in individuellen Arbeitszeitmodellen z. B. im Gesundheitswesen, in der Altenpflege, bei der Polizei, bei der Feuerwehr, im Nahverkehr oder in der Gastronomie beschäftigt sind. Ausführliche Informationen finden Sie in unserer Broschüre, die wir Ihnen hier zum Download als PDF bereitstellen, oder unter folgendem Link www.ggp-rostock.de/kita-hs24